Home
search
News
Morsix
Morsix english
cwa Club
ILT-Schule
Ham Radio
My QSL Cards
Ham Awards
Ham Videos
DXCC-HONOR-ROLL
Cool QSL's
DX-peditions
SY Eldorado
Cruising Stories
Chesterfield Reef
Kängurus
Krokodile
Bali
Thailand
Singapore
Indic
Chagos
Malediven
Madagaskar
Komoren
Safari
Traumschiff
Mosselbay
Namibia
Lüderitz
Die Welt ist rund
Eldorado Story
Glossar
Tenerife
Links
   
 

22 Besuch auf dem Traumschiff in Südafrika












Stolz liegt sie im Hafen von Port Elisabeth: Die Deutschland, das schönste deutsche Kreuzfahrtschiff.

Eine Überraschung für uns in unserem Hafen: Die Deutschland, das modernste und beste Kreuzfahrtschiff unter deutscher Flagge hat in der Nacht in Port Elisabeth angelegt. Also nichts wie hin, um so mehr die bekannte Fernsehserie Das Traumschiff darauf gedreht wird.

Ich frage den wachhabenden Steward um die Erlaubnis, das Schiff besuchen zu können, nicht ohne den Hinweis, dass wir Schweizer und auf einer Segel-Weltreise sind. Er muss zuerst seinen Chef fragen. «Aber natürlich, kommt doch rauf!», begrüsst uns Sylvia, die Chefhostess, eine waschechte Schweizerin. Sie freut sich sehr, uns auf ihrem Schiff begrüssen zu können. Und so bekommen wir unerwartet Gelegenheit, dieses Traumschiff kurz besichtigen zu können.

175 m lang und 23 m breit, kann es 520 Passagiere beherbergen, bei 280 Besatzungsmitgliedern. Man ist stolz darauf, dass das Schiff unter deutscher Flagge fährt, mit deutscher Besatzung. Man will sich damit offenbar von anderen, bescheideren Kreuzfahrtschiffen abheben, die vorwiegend mit östeuropäischer Besatzung operieren.

Vier Hauptmaschinen mit total 16'750 PS verleihen dem Schiff eine Geschwindigkeit von 21 Knoten. Silvia staunt, als sie hört, wie lange wir mit der Eldorado schon unterwegs sind: «Ist ja ganz toll, dass ihr eine solche Reise macht!». Die Deutschland befindet sich auf einer Reise zu den Inseln und Küsten des südlichen Afrikas, sie liegt nur einen Tag in Port Elisabeth.

Wir dürfen einen kurzen Blick in eine Traumwelt werfen. Das dreijährige Schiff ist ganz im Stil der zwanziger Jahre gebaut. Von der Howaldtswerke-Deutsche Werft AG in Kiel, es wurde 1998 der Reederei übergeben. Ein schöne Reception und ausladende Treppenaufgänge sehen wir, wie in einem eleganten Luxus-Hotel. Und zauberhafte Sonnen-Decks mit bequemen Liegestühlen. Sogar eine unbewohnte Suite dürfen wir kurz besichtigen.

Die drei verschiedenen Restaurants sind mit der Chaîne des Rôtisseurs ausgezeichnet. Hier werden die Gäste nach Strich und Faden verwöhnt. Im exklusiven Spezialitäten-Restaurant Vierjahreszeiten ist bereits aufgedeckt: Funkelnde Kristallgläser, weisse Kerzen und schweres Tafelsilber stehen bereit für den Abend. «Um 23 Uhr laufen wir schon wieder aus, die südafrikanische Ostküste hoch, in Richtung East London. Die Reise geht dann weiter bis nach Mauritius und wieder zurück nach Europa», erklärt uns Sylvia.

Im Kaisersaal, der sich über zwei Ebenen erstreckt, probt die Bordkapelle gerade eine Show für den Abend: Fetziger Big-Band Sound klingt durch die Hallen. Man kann gut sich vorstellen, welch tolle Stimmung hier am Abend herrscht.

Lauschige Sitzecken laden ein zum Verweilen. Schöne Bilder und anmutige Statuen sorgen für ein stilgerechtes Ambiente. «Und hier in der romantischen Bar Zum Alten Fritz bleiben unsere Gäste besonders gerne», schmunzelt Sylvia. Wir können uns die schönen Stunden ausmalen, hier in dieser besonderen Atmosphäre mit viel Holz und bequemen Ledersesseln. Da lässt sich eine Seereise in einer sehr behaglichen Atmosphäre geniessen.


















Wirklich eine Traumkulisse: Ludwig und Lotti am Freiluft-Pool auf dem Sonnendeck der Deutschland.

Als ob es nicht schon genügend Highlights hier auf dem Traumschiff gibt: Neben einem Freiluft Meerwasser-Pool steht den Gästen auch noch ein Hallenschwimmbad und eine Sauna zur Verfügung.

Sylvia ist schon seit fünf Jahren bei der Reederei, sie sieht der Film-Chefhostess Heide Keller verblüffend ähnlich. «Die Filmerei macht mir Spass, die Schauspieler sind ein tolles Team», meint sie abschliessend. Bei der nächsten Reise von Kapstadt nach Togo in Westafrika im kommenden Februar wird eine weitere Folge gedreht.

Obwohl wir nur kurz auf dem Traumschiff verweilen konnten, wird uns dieser Besuch unvergesslich bleiben.


                                                            << Back                         Home >>