Home
search
News
Morsix
Morsix english
cwa Club
ILT-Schule
Ham Radio
My QSL Cards
Shack
What is...
Frequencies
Propagation
Biography HB9CWA
USKA Ehrenmitglied
Antennas
Ham Report
Ham Stations
History
Cool QSL's
Cool pictures
Morse Code
Awards
Ham-Contests
Ham Awards
Ham Videos
DXCC-HONOR-ROLL
Cool QSL's
DX-peditions
SY Eldorado
Cruising Stories
Eldorado Story
Glossar
Tenerife
Links
   
 

Rund 200 Aussteller auf der internationalen Amateurfunk-Ausstellung vom 24. bis 26. Juni in Friedrichshafen – Motto 2016: „Zu Wasser, zu Lande und in der Luft"



Auf einer Wellenlänge: Freunde des Amateurfunks aus aller Welt treffen sich auf der Ham Radio

Friedrichshafen – Lang- und Kurzwellen sind ihr Revier, mancher sucht sogar Kontakt in der Luft, viele davon treffen sich aber zumindest einmal im Jahr auch an Land: Die Rede ist von Funkamateuren aus aller Welt. Die Ham Radio in Friedrichshafen bietet als Europas Leitmesse für Funkamateure von 24. bis 26. Juni 2016 eine internationale Plattform zum Austauschen, Treffen und Kennenlernen. Rund 200 Aussteller und Verbände aus 34 Ländern präsentieren auf der 41. AmateurfunkAusstellung ihre Produkte und Trends rund ums Funken, Morsen und Telegrafieren. Der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) hat für sein 67. Bodenseetreffen das Motto „Amateurfunk - Zu Lande, zu Wasser und in der Luft“ gewählt, was die Vielschichtigkeit dieses Hobbys unterstreicht.

Europas bedeutendste Amateurfunkmesse

„Die Ham Radio ist Europas bedeutendste Amateurfunkmesse und wird auch in diesem Jahr mit ihrer Mischung aus abwechslungsreichem Rahmenprogramm und qualitativ hochwertigem Produktangebot ihrem Ruf als erste Adresse für Funkamateure wieder gerecht werden“, ist sich Messe-Chef Klaus Wellmann sicher. Die 41. Auflage zeigt von der Antenne über Messgeräte sowie Elektrotechnik bis hin zu Hard- und Software ein großes Spektrum an Elektronik und Ausstattung für Funkamateure sowie Technikbegeisterte in vier Hallen. Eine große Bandbreite an namhaften Ausstellern wie Wimo, Icom, Hilberling, Yaesu, Hofi, Difona, Winradio, Box 73, Optibeam, UKW-Berichte, CSY, Luso, Hummel, RF-Power und Kenwood präsentieren ihre Neuheiten und laden zum Einkaufen ein. „Neben der großen Anzahl an renommierten Firmen, die seit vielen Jahren auf der Ham Radio anzutreffen sind, konnten wir einige neue Aussteller aus den Bereichen Elektronik und Antennen gewinnen“, berichtet Projektleiterin Petra Rathgeber.
Besuchern auch in diesem Jahr ein fachlich erstklassiges Ausstellungsangebot in einer großen Produktvielfalt“. Für alle Elektronikbastler- und -entwickler ist auch der Flohmarktbereich eine wahre Fundgrube.

Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Diejähriges-Motto: „Zu Lande, zu Wasser und in der Luft“  Wie breit das Spektrum des faszinierenden Hobbies Amateurfunk ist, unterstreicht in diesem Jahr das Motto, das der DARC als ideeller Träger der Ham Radio für die 41. Amateurfunk-Ausstellung ausgewählt hat. „So zahlreich, wie die Betriebsarten im Amateurfunk sind, so vielschichtig sind auch die Möglichkeiten, von wo aus die Funkamateure Betrieb machen können: Zu Lande, zu Wasser und in der Luft“, erklärt DARC-Pressesprecherin Stephanie Heine. In diesem Zusammenhang hat der DARC e.V. die Funkamateure zu einem Fotowettbewerb aufgerufen und Bilder gesucht, die belegen, an welch ungewöhnlichen Orten gefunkt werden kann. „Ein Mitglied hat beispielsweise seinen Gleitschirm mit einer Amateurfunkstation ausgestattet und uns davon ein spektakuläres Foto geschickt“, berichtet Stephanie Heine. Die besten Motive in den drei Kategorien „zu Lande“, „zu Wasser“ und „in der Luft“ sind in einer Ausstellung im Foyer West während der Messe zu sehen, die Prämierung der Gewinnerfotos findet am Messe-Samstag statt. 
Funken aus dem ewigen Eis: Antarktis-Ausstellung Einen außergewöhnlichen Ort, an dem man Funkamateure findet, präsentiert auch die Antarktis-Ausstellung auf dem Messegelände. Fotos geben einen Einblick, wie es auf der ganzjährig betriebenen Forschungsstation auf dem Ekström-Schelfeis aussieht, zu deren Betriebsmannschaft auch oft Funkamateure gehören. Vor allem im arktischen Winter, in dem die Aktivitäten auf der Station eingeschränkt sind, nehmen die  Forscher in ihrer Freizeit auch mal das Funkgerät zur Hand, um  die begehrten QSLKarten in alle Welt zu verschicken.

Foxoring Wettbewerb: Fuchsjagd rund ums Messegelände Zur sportlichen Form des Amateurfunkens treffen sich die Teilnehmer des FoxoringWettbewerbs am Messe-Sonntag. Im Wald nahe der Messe geht es bei der Fuchsjagd darum, möglichst schnell die vorgegebene Strecke zu bewältigen und die meisten Sender zu finden. Direkt im Anschluss an den Lauf werden die Sieger geehrt. Anmelden können sich Interessierte direkt auf der Messe im Foyer West.

Mitten auf der Messe

Junge Funkamateure bis 27 Jahre übernachten mitten im Messegeschehen und nehmen Kontakt zu Gleichaltrigen mit demselben Hobby auf. Im Lager wird nach Messeschluss ein abwechslungsreiches Programm inklusive Torwandschießen, Kettcar-Wettrennen und  Ausbildungsfunkbetrieb geboten. Die Anmeldung startet am. 2. Mai und endet am 10. Juni. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.hamcamp.de.
 
Contest University für Einsteiger und Profis

Ein fester Bestandteil der Ham Radio Friedrichshafen ist die Contest University. Diese Weiterbildung findet am Messe-Freitag statt und hat das Ziel, Begeisterung für den Funksport zu wecken und aufzufrischen. Einsteiger können ein Grundwissen aufbauen. Aber auch Lang- und Kurzwellen-Profis erhalten Anregungen, wie sie ihre Leistungen bei Contesten verbessern können. Für die Veranstaltung wird um Anmeldung gebeten unter www.darc.de.

Maker Faire


Parallelveranstaltung Maker Faire Tüfteln, Basteln, Selbermachen: Darum geht es bei der Parallelveranstaltung Maker Faire, die bereits zum dritten Mal zeitgleich mit der HAM RADIO stattfindet. Kreative Köpfe und Bastler finden am Samstag und Sonntag Ideen und Zubehör bei rund 60 Ausstellern. Vom Casemodding, wenn aus dem Computer von der Stange ein individuell-designtes Gerät wird, bis hin zum Upcycling, wenn alte Gegenstände eine neue Bestimmung finden, zeigt das Event überraschende Produkte, technische Selbstbauten und Bastel-Ideen.

Neuer Termin:

HAM RADIO 2017
findet im Juli statt Die Ham Radio zieht es in den Sommer. Die Veranstalter der Messe Friedrichshafen und der Deutsche Amateur-Radio-Club e.V. (DARC) haben den zukünftigen Messetermin auf 14. bis 16. Juli 2017 festgelegt. Bedingt durch die Verschiebung der internationalen Leitmesse OutDoor, die im nächsten Jahr Ende Juni 2017 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfindet sowie verschiedener wichtiger Contests, rückt der Termin der wichtigsten Amateurfunkausstellung Europas in den Juli. 

Stellplätze für Wohnmobile und Öffnungszeiten  Für Besucher bietet die Messe zusätzlich die Möglichkeit, ausstellungsnah auf einem Stellplatz für Wohnmobile zu übernachten – solange Kapazitäten vorhanden sind. Die Ham Radio findet von Freitag, 24. Juni bis Sonntag, 26. Juni 2016 in Friedrichshafen statt.  Die Tageskarte kostet 9 Euro, im Vorverkauf 8 Euro. Die Drei-Tageskarte ist für 20 Euro, im Vorverkauf für 18 Euro erhältlich. Die Eintrittskarte berechtigt zum Besuch beider Veranstaltungen.

weitere Infos >>>

Ham Radio - ein Muss für Hams


_______________________________________________________________________


                                                                 << Back            Home >>